[Besuchermeinungen]

 

 

06.12.2007 Besuchermeinung nach Veröffentlichung dieser Internetseite

 

Sehr geehrter Herr Kühn.

Ich möchte mich an dieser Stelle doch einmal ganz recht herzlich bei ihnen bedanken. Endlich setzt sich jemand für eine Minderheit der Bevölkerung ein. Eine unter ständigen, unnötigen Lärm leidende Minderheit, die es schon lange Leid ist, das sich andere rücksichtslos über Gebühr auf ihre Kosten vergnügen. Befindet sich denn dieser Ort in diesen Tagen wo Schützenfest angesagt ist in einer Art "Ausnahmezustand"?? Gilt da etwa das normale Recht nicht mehr ??Hier wird doch wohl augenscheinlich das Recht gebeugt. Ein Recht das ein friedliches miteinander erst möglich macht. Das scheinen wohl einige nicht so ganz zu realisieren. Und das nur zugunsten einiger weniger, tauber Menschen so "überdehnt" wird. Da werden gesetzliche Richtlinien völlig außer Acht gelassen.

Ich möchte mal einen ihrer Kritiker 3 Tage in seinen eigenen Keller sperren und dann vom Nachbarraum unter zu Hilfenahme einer überdimensionalen Stereoanlage bestimmen wann die Damen und Herrn schlafen oder wachen. Und obendrein möchte ich natürlich auch nicht diese Damen und Herrn fragen wie oft im Jahr ich diese rücksichtslose Prozedur wiederhole. Und um dem Haupt die Krone aufzusetzen, werde ich am Kellerfenster Eintritt dafür nehmen. Soll ja Spaß sein (Fragt sich nur für wen. Für die die im Keller 3 Tage festsitzen oder für die die jeder Zeit vom Fenster weggehen können wann sie möchten). Mal ganz davon abgesehen kann auch jeder Spinner der Spaß daran hat dann die Bässe so laut aufdrehen wie er meint was Spaß ist. Und wenn dann einige Nachbarn sich dran stören, kann ich ja immer noch sagen: "Ey, Alter ist doch bloß 3 Tage. Ich weiß garnicht was ihr habt. Wollt ihr uns denn allen Spaß wegnehmen?" Da stellt es doch jetzt noch "Andersdenkenden" eher eine Art "geistiges Armutszeugnis" aus.

Ein dankbarer Mitmensch                Bennigsen 06.12.2007

 

zurück

  Copyright(c) Wolfgang Kühn Alle Rechte vorbehalten.